Brandverhütung in der Advent- und Weihnachtszeit

Alle Jahre wieder ist Weihnachten die Zeit der Gemütlichkeit, die Zeit der Kerzen, des Tannenreisigs, der Adventkränze und Christbäume. Allerdings stellen all diese traditionellen und beliebten Dekorationen auch Brandquellen dar – und alle Jahre wieder entstehen leider gefährliche Brände durch Kerzen auf Adventgestecken und Christbäumen.

 

Damit Ihre Advent- und Weihnachtszeit nicht nur besinnlich, sondern auch sicher ist haben wir einige Tipps für Sie:

  • Stellen Sie den Adventkranz immer auf eine feste, nicht brennbare Unterlage (z.B. Porzellanteller) und  besprühen Sie ihn regelmäßig mit Wasser, um ein Austrocknen der Zweige zu verhindern.
  • Befestigen Sie die Kerzen so, dass sie nicht umfallen können.
  • Lassen Sie die Kerzen nicht unbeaufsichtigt brennen.
  • Stellen Sie den Adventkranz nicht unter tiefhängende Lampen, Dekorationen o. ä..
  • Kaufen Sie geschlagene Christbäume erst kurz vor dem Fest, bzw. bringen Sie sie erst kurz vor dem Fest in die Wohnung. Lassen Sie den Baum möglichst lange im Freien stehen, um das Austrocknen zu verhindern (Schnittende im Wasser).
  • Sorgen Sie für einen sicheren Stand des Christbaumes. Verwenden Sie nur standsichere, mit Wasser gefüllte Weihnachtsbaumständer.
  • Stellen Sie den Baum mit Sicherheitsabstand (mindestens 50 cm) von brennbaren Gegenständen und Heizkörpern auf.
  • Stellen Sie den Weihnachtsbaum so auf, dass im Falle eines Brandes das Verlassen des Raumes ungehindert möglich ist (also nicht unmittelbar neben der Zimmertür).
  • Kontrollieren Sie vor dem Einsatz einer elektrischen Beleuchtung stets die Unversehrtheit der Kabel und Lämpchen. Setzen Sie nur vollkommen intakte Beleuchtungen ein.
  • Nehmen Sie niemals eigenständig Veränderungen an Ihrer Beleuchtung vor (Verlängern, Kürzen, Abschneiden, Verbinden mit anderen Beleuchtungen)!

 

Wenn Sie auf echte Kerzen als Beleuchtung nicht verzichten wollen, sollten Sie unbedingt folgende Tipps beachten:

  • Brennende Wachskerzen nicht unbeaufsichtigt lassen.
  • Genügend Löschmittel bereitstellen (gefüllter Wassereimer, mit Wasser oder Schaum gefüllter Feuerlöscher).
  • Bei brennenden Kerzen Kinder nicht unbeaufsichtigt lassen.
  • Die Kerzen gerade und nicht unmittelbar unter einem Ast oder Baumschmuck aufstecken
  • (Mindestabstand 30 cm).
  • Die Kerzen von oben nach unten anzünden, von unten nach oben löschen.
  • Abgebrannte Kerzen rechtzeitig durch neue ersetzen.
  • Bei ausgetrockneten, dürren Bäumen und Adventskränzen Kerzen nicht mehr anzünden, Gesteck bzw. Baum entsorgen.